Facebook Twitter YouTube Google Maps E-mail RSS
Home Sonstiges Saisonvorschau “Abenteuer Landesliga”
formats

Saisonvorschau “Abenteuer Landesliga”

Am morgigen Samstag steht für die TGL TITANS der nächste große Meilenstein in der noch jungen Geschichte des Vereins an: um 20 Uhr wird die erste Herrenmannschaft bei den TV Illingen Vikings zu Gast sein und somit das erste Landesliga-Spiel bestreiten. Durch den glücklichen Aufstieg in der abgelaufenen Bezirksliga-Saison (man rückte als drittplatzierter in die Landesliga nach) ist man sich natürlich bewusst, dass man in den meisten Partien wohl eher als Außenseiter auflaufen wird. Besonders da in der kommenden Saison die Landesliga sehr stark besetzt sein wird. Aus der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar sind die saarländischen Basketball-Hochburgen BBF Dillingen und TV St.Ingbert Saints abgestiegen, dazu haben die ATSV Lions Saarbrücken ihr Oberligateam abgemeldet und spielen nun auch mit der ersten Riege in der Landesliga. Alles Mannschaften die teilweise sogar Regionalliga-Erfahrung im Kader haben. Dazu kommt, dass auch die anderen Landesliga-Teams wie der BBC Bous, TuS Herrensohr oder eben der erste Gegner Illingen sehr gut aufgestellt sind, sehr erfahren sind und auch teilweise höherklassig gespielt haben: es wird also keine einfachen Spiele mehr geben!

“Für unseren Verein ist es natürlich wundervoll endlich Landesligaluft schnuppern zu dürfen” so Kapitän Christian König “einige von uns, mich eingeschlossen, sind ja seit Gründung der Abteilung Basketball vor 9 Jahren und dem ersten Spiel in Kreisliga B dabei. Es ist einfach toll Teil dieses Projekts zu sein, dass von Jahr zu Jahr weitere Konturen annimmt. Besonders da in den letzten Jahren junge, engagierte Spieler aus dem Umkreis zu uns gekommen sind und der Verein weiter wächst. Jetzt hoffe ich natürlich für uns, dass wir irgendwie den Klassenerhalt schaffen. Immerhin haben wir nächsten Sommer 10. Geburtstag der TGL TITANS – wär toll wenn man diese Party mit einer Nichtabstiegsparty kombinieren könnte. Der Basketball-Standort Landsweiler-Reden soll natürlich weiterhin attraktiv bleiben.”

Das die gute Arbeit bei der TGL nicht unbemerkt bleibt, merkt man auch an den Neuzugängen: so kam in der Sommerpause mit dem 17-jährigen Christopher Koch ein Spieler zu uns, der in der nächsten Saison mit einer Doppellizenz bei den TGL TITANS sowie in der Bezirksliga Rheinland-Pfalz für den BBV Landau spielen wird. Dazu kommt noch der 20-jährigen Maurice Göbel, der in seiner Jugendzeit in Jena NBBL (Nachwuchs Basketballbundesliga) gespielt hat und mit den TITANS viel vor hat.

Diese beiden Neuverpflichtungen sind nur weitere Bausteine des jungen Kaders mit dem man auch für die Zukunft bestens gerichtet sein sollte. Das ausgegebene Saisonziel von Spielertrainer Frank Willim ist natürlich der Klassenerhalt. Trotz des nun gestiegenen Erfolgsdrucks wird auch weiterhin auf die Jugend gebaut – für die vielen jungen Spieler im Kader ist die Landesliga die beste Möglichkeit weiter an ihren Fähigkeiten zu arbeiten und sich einer neuen Herausforderung zu stellen.

“Es ist wahrscheinlich die stärkst besetzte Landesliga seit Jahren und die TGL TITANS müssen versuchen gegen ihre direkten Konkurrenten, wie die Mitaufsteiger aus Saarlouis und den Nordsaar Baskets, Siege einzufahren; dann ist der Klassenerhalt drin.” so der Basketballwart der TG 1884 Landsweiler-Reden Tobias Cloß “Wir haben eine sehr starke und größtenteils junge Mannschaft, der Zusammenhalt sowie die Teamchemie stimmt. Wichtig war aber auch, dass die Aufstiegsmannschaft vom letzten Jahr bis auf einen Abgang zusammen geblieben ist. Der Trainer ist sehr ehrgeizig und kann denke ich mit den Kenntnissen aus seiner neu erworbenen B-Lizenz einiges aus der Mannschaft rauskitzeln. Ich glaube daran, dass die TGL die Klasse halten kann!”

Egal wie das erste Landesligaspiel nun ausgehen wird, es kommt eine spannende Saison voller Herausforderungen auf die TGL TITANS zu!

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert  comments